Mantrail

Mantrailing ( man „Mensch“ und trail „verfolgen“) ist die Personensuche unter Einsatz von Gebrauchshunden, die Mantrailer oder Personenspürhunde genannt werden. Dabei wird der hervorragende Geruchssinn der Hunde ausgenutzt.
Der Unterschied zwischen einem Mantrailer und anderen Suchhunden besteht darin, dass der Mantrailer bei der Suche verschiedene menschliche Gerüche voneinander unterscheiden kann und sich trotz vieler Verleitungen ausschließlich an den Geruchsmerkmalen der gesuchten Person orientiert.
Mantrailer können nicht nur auf Spuren von Fußgängern eingesetzt werden, selbst die relative Abgeschlossenheit eines fahrenden Autos verhindert nicht, dass die Personen verfolgbare Spuren hinterlassen. Mantrailer können, im Unterschied zu Fährtenhunden, auch in Gebäuden und auf bebauten Flächen eingesetzt werden.
(Quelle: Wikipedia)

Kimya 026  Kimya 028  Kimya 029  20140415_13023820140415_130259

Ich liebe Mantrailen. Die einzige Zeit, in der ich mal das Tempo und Weg bestimme. Das musste mein Frauchen erst lernen, nämlich mir zu vertrauen den richtigen Weg zu finden. Aber jetzt sind wir schon ein gutes Team. Frauchen kann mich schon richtig gut lesen. Das sagt man dazu wenn sie meine Signale deuten kann und sie weiß, wann ich die Spur der vermissten Person verloren habe und sie neu finden muss. Dann lobt sie mich immer und das ermutigt mich weiter zu suchen.
Nach einem Mantrail Trainingstag bin ich immer sehr müde. Es ist sehr anstrengend dem Geruch der vermissten Person zu folgen.